"Arme für Mama"

In diesem Spendenaufruf wollen wir auf das besondere Einzelschicksal einer jungen Familie aufmerksam machen, die nicht nur einen enormen Kampfgeist an den Tag legt, sondern sich auch durch ihre Stärke, Liebe und Tapferkeit auszeichnet.

Wie schnell das eigene Leben der eigenen Familie in seinen Grundfesten erschüttert werden kann, mussten Mia und ihre Eltern kürzlich auf die wohl schmerzlichste Art und Weise erfahren. Am 1.Februar dieses Jahres erkrankte Anna, Mias Mama an der Kinderkrankheit "Meningitis" mit Waterhouse Friederichsen Syndrom. Diese Krankheit brachte leider eine besonders schwere Form der Sepsis mit sich. Wochenlang musste die Familie um das Leben der 22 jährigen  Mutter bangen. Mittlerweile lässt sich sicher sagen, dass sie überlebt, doch zahlt sie für ihr Überleben einen hohen Preis. Anna mussten in Folge der schweren Krankheit, beide Arme und beide Beine amputiert werden.

In dieser kurzen Zeit hat sich alles für die junge Familie so ziemlich alles verändert. Anstatt sich auf die kommenden Feiertage zu freuen, müssen sie sich den Kopf darüber zerbrechen, wie es für sie weiter gehen kann. An erster stelle steht für sie das Ziel, ihr Leben - so gut es eben möglich ist -wieder "normal" weiterzuführen. Aufgrund der besonderen Umstände ist dies jedoch nur möglich, wenn ihnen ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.

In erster Linie steht ein Wohnungswechsel in ein barrierefreies Zuhause im Fokus. Nur dann ist es überhaupt möglich, dass Anna ihren Lebensmittelpunkt zurück zu ihrer Familie legen kann.


Aber auch Kosten für moderne Prothesen und die fortlaufenden Lebenshaltungskosten müssen gedeckt werden, da nicht nur Anna, zumindest vorerst nicht, sondern auch der Familienvater seinen Beruf nicht mehr wie zuvor nachgehen kann, um sich um seine junge Familie kümmern zu können.


Mit vielen weiteren Fragen, Ängsten und Ungewissheiten beschäftigt sich diese Familie momentan. Doch bei der Schaffung einer Existenzgrundlage können wir ihnen Helfen, um ihnen zumindest einen Teil der schweren Bürde abzunehmen.


Daher liegt es uns sehr am Herzen als Verein "Schicksale die zu Herzen gehen e.V." mit dieser Spendenaktion gemeinsam ein Netzwerk der Mitmenschlichkeit zu Knüpfen und in diesem Jahr einer jungen Familie eine Existenzgrundlage und damit auch die Hoffnung auf ein selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu schenken.

Ganz nach dem Motto:


"Wenn man glaubt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her."


Sie haben hier nicht nur die Möglichkeit die junge Familie mit einer Geldspende zu unterstützen, sonder auch ihre Kreativität freien lauf zu lassen. Auch das Weitertragen in die sozialen Netzwerke hilft dabei, auf dieses besondere Schicksal aufmerksam zu machen und weiträumig Gehör zu finden. Nur dann ist es möglich, der jungen Familie neue Perspektiven zu eröffnen und ihnen dabei zu helfen, ihren Lebensalltag und ihr Glück wiederzufinden.


Der Gemeinützige Verein "Schicksale die zu Herzen gehen e.V." hat ein kostenloses Spendenkonto unter dem Stichwort "Arme für Mama" eingerichtet, damit auch Spendenquittungen zum steuerlichen vorteil genutzt werden können. In diesem Sinne herziche Grüße wünscht Dr. Angela Langholz


Schicksale die zu Herzen gehen e.V. , Seydlitzstraße 31, 23562 Lübeck, Telefon 0176-52902627
Nord Ostsee Sparkasse DE78 2175 0000 0010 0195 96
Swift-Bic:NOLADE21NOS

Vereinsreisternummer:VR-2425-HL;Finanzamt Lübeck,Steuernummer:22 290 80 235

Unsere Vision

Es gibt eine einfache Wahrheit: Wenn Sie an das glauben, was Sie tun, können Sie Großes erreichen. Das ist der Grund, warum wir Ihnen bei der Erreichung Ihres Zieles helfen möchten.

Unsere Geschichte

Jeder fängt mal klein an - so wie wir. Aus einer gemeinsamen Vision haben wir zusammen Schritt für Schritt etwas Großes gemacht. Darauf sind wir stolz.

Unser Team

Wir sind mehr als nur ein Haufen Experten: Bei uns arbeiten kluge Köpfe als Freunde zusammen. Gemeinsam stecken wir viel Freude und Leidenschaft in unser Produkt, das zeichnet uns aus.